2. Ostsächsischer Dialog für zahnärztliche Implantologie

KL für Ihre Praxis
2. Ostsächsischer Dialog für zahnärztliche Implantologie

20. September um 14.00 Uhr

Weiterbildungspunkte:
5
Kursgebühr pro Teilnehmer:

129 Euro zzgl. MwSt.
(Normalpreis)
99,00 Euro zzgl. MwSt.
(Frühbucher bis 30. Juni 2019)

Veranstaltungsort:

Hotel „Bei Schumann“
Bautzener Straße 74
02681 Schirgiswalde- Kirschau

Ein Nachmittag ganz im Zeichen der Zahnmedizin für die Oberlausitz – das ist der Ostsächsische Dialog für zahnärztliche Implatologie. KL DENTAL und die Praxis für MKG-Chirurgie Dr. Brückner aus
Dresden präsentieren unter wissenschaftlicher Leitung von Dr. Matthias Brückner die zweite Auflage der Veranstaltungsreihe. Aus Expertenhand erfahren Sie in diesem Jahr alles zum Thema „WEISS“.

Hochinteressante Fachvorträge unserer Referenten machen es möglich. Denn mit Prof. Dr. Gahlert ist es uns gelungen, einen der weltweiten Pioniere auf dem Gebiet der Keramikimplantate zu gewinnen. Und auch Dr. Martin Brückner wird Ihnen als Experte aktuelle Sichtweisen aus erster Hand vorstellen. Michaela Lückenotto rundet die Veranstaltung ab, indem Sie uns aufzeigt, wie wir Beruf und Privatleben in Einklang bringen können, ohne uns ständig im Hamsterrad zu drehen.

Umrandet vom Panorama des Superior Hotel „Bei Schumann“ heißen wir Sie herzlich Willkommen und freuen uns auf einen spannenden Nachmittag in exklusivem Ambiente.

Keramikimplantate – Ein alter Hut oder neuer Trend
Eine Fallvorstellung aus der täglichen Praxis

Die Implantologie ist ein in der Zahnmedizin bewährtes Therapiekonzept. Wir blicken auf Jahrzehnte sehr guter klinischer Erfahrung mit Titanimplantaten zurück. Warum müssen wir als Behandler uns also mit Keramikimplantaten beschäftigen? Es stellen sich in jüngster Zeit auch in unserer Praxis immer mehr Patienten vor,

die metallfreie Restaurationen wünschen, sei es wegen Unverträglichkeiten, Überzeugung oder aus ästhetischen Gründen.

Keramikimplantate stellen mittlerweile eine wissenschaftlich fundierte Alternative dar, um auch diese Patienten implantologisch zu versorgen.

Ziel des Vortrages ist es Einschränkungen und Möglichkeiten „weißer Implantate“ anhand von klinischen Beispielen zu besprechen.

Dr. Martin Brückner, MSc.

Zweiteilige Keramikimplantate in der klinischen Bewährung – ein Statusbericht

Die ersten Erfahrungen mit zweiteiligen Keramikimplantaten haben systemimmanente Schwächen aufgezeigt. Während Abutment-Implantatverbindungen anfänglich verklebt wurden, ist heute die Verschraubung die Option der Wahl. Unterschiedliche Systeme bieten unterschiedliche Lösungen in dieser Hinsicht an. Das Pure Konzept von der STRAUMANN GROUP, Basel, Schweiz hat in langwieriger Entwicklungsarbeit zu diesem Thema einen Input geleistet. Der Zahnärztin/dem Zahnarzt steht jetzt die Wahl zwischen bewährten einteiligen und neuen zweiteiligen Keramikimplantaten zur Verfügung. Anhand multipler klinischer Beispiele werden deren Handling und deren Einsatzmöglichkeiten besprochen.

Prof. Gahlert

Sieben Stufen zu einem besseren Arbeits-Lebens-Zeit-Gleichgewicht
Was macht erfolgreiches Lebensmanagement aus?

Kommt es Ihnen auch häufig so vor, als würden Sie immer mehr machen und dabei immer weniger schaffen? Es liegt daran, dass seit 1825 unsere Kommunikation zehn Millionen mal schneller geworden ist. Es sind die Beschleunigungen in den kleinen Dingen, wie Kopierer, Internet und Kaffee „to go“. Den Preis, den wir dafür bezahlen, ist das Gefühl ständig außer Atem zu sein. Zum Vergleich: Wir verarbeiten pro Jahr mehr Eindrücke als Goethe in seinem ganzen Leben. Haben wir dabei noch ausreichend Zeit um zu leben?

Eine Standortanalyse gibt uns deutliche Hinweise wo wir stehen und welche Methoden unterstützen können.

Wenn wir etwas verändern möchten, hilft vor allem eines: PLANEN. Schaffen wir ein Gleichgewicht in den Bereichen: Körper/Gesundheit, Leistung/Arbeit, Kommunikation und Sinn/Kultur. Halten wir inne und heben den Gegensatz von Beruf und Privatleben auf. Das Ergebnis ist eine ausgerichtete Lebens- und Berufsplanung, die uns weniger auslaugt und uns mehr Freude bringt.

Michaela Lückenotto

Referentin Michaela Lückenotto
Gemeinsam den Abend ausklingen lassen!

Um den Abend noch lange im Gedächtnis bleiben zu lassen, laden wir Sie im Anschluss auf die erst kürzlich errichtete Dachterrasse des neuen Seeflügels ein. Der Sonnenuntergang der Oberlausitz gepaart mit einem leckeren Getränk – Was will man mehr?

Kursanmeldung

Melden Sie sich hier ganz einfach online an.
Alle Felder sind Pflichtfelder.

[contact-form-7 404 "Not Found"]

Sie können sich auch telefonisch von Mo – Fr zwischen 08:00 – 18:00 Uhr anmelden:

03591 – 49 760 (Bautzen)

Eine Anmeldung mit dem Faxformular ist ebenfalls möglich: Download Faxformular.